C2C – Tag 15: Manciano-Orbetello

Kilometer heute: 42,65
Kilometer gesamt: 425,3
Höhenmeter heute: +555 /-742
Höhenmeter gesamt: +10816 /-10501
Wetter: sonnig 24C°
Unterkunft: Hotel Laura (Rom) 62,50€

Da war er endlich, leider, der Finaltag. Und heute konnte ich mal zeigen, was noch so in mir steckt.
Punkt 06:00 Uhr ging los. Eine Minute später eine Nachricht von meinem Lieblingsjournalisten der Wiener Kronen Zeitung „marschierst schon?“ und „gut Schritt“. Sowie erfolgte ein Fotoaustausch der Sonnenaufgänge von Wien und Manciano.
Danach konnte ich mich wieder aufs Gehen konzentrieren und drückte gewaltig aufs Gas. Nicht nur das Ankommen war heute gefragt, sondern auch meinen Zug um 17:53 Uhr nach Rom zu erreichen.
Deshalb habe ich gestern abend noch ein wenig die Route opimiert und gut zwei Kilometer an Wegstrecke eingespart.
Letztendlich wurde es aber der Zug um 15:53 Uhr, da ich Orbetello bereits um 15:00 Uhr erreichte.
Ich schenkte mir also heute nichts und holte alles nochmals alles aus mir raus und auch eine kaputte Schuhsohle auf den letzten fünf Kilometern konnte mich nicht aufhalten.
(Endlich wieder mal neue Schuhe vom Schuh-Höck! 😉 )
Die letzten 14 Tage waren da ein sehr gutes Training für mich.
Ich blicke auf wunderschöne 15 Tage zurück mit bestem Wetter, viele Anstrengungen aber auch auf eine wunderschöne Landschaft der Marken, von Umbrien und Latium, sowie ganz besonders der Toskana.
Meine nächste Reise geht sicher wieder nach Italien, nur bin ich mir noch nicht sicher wohin genau. Sizilien und die Toskana sind derzeit meine Favoriten.

One Reply to “C2C – Tag 15: Manciano-Orbetello”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*