Rom-Salerno – Tag 11: Amalfi-Salerno

Kilometer heute: 27,20
Kilometer gesamt: 369,90
Wetter: sonnig 26C°
Unterkunft: Hotel Plaza 67,50€

Der letzte Tag. Endlich! Bei allen meinen anderen Reisen war immer ein wenig Wehmut am letzten Tag vorhanden. Dieses Mal war es nicht so. Ich freute mich direkt auf das fertig werden. Die 11 Tage waren eigentlich sehr schön und erlebnisreich und auch von Verletzungen blieb ich verschont. Von ein paar Schrammen vom Gestrüpp (gezählte 35 Stück), einen blauen Fleck sowie eine entzündete Achillessehne mal abgesehen. Vermutlich lag es daran, dass ich meine eiserne, „alles zu Fuß – kein öffentliches Verkehrsmittel“ Regel gebrochen habe. Aber egal, damit muß ich mit mir selbst ins Reine kommen.

Da ich heute nur 27 Kilometer vor mir hatte, brach ich erst um 07.30 Uhr in Amalfi auf. Da ich heute den ganzen Tag auf der Strasse unterwegs war, wollte ich mal ordentlich Tempo machen, was ich auch ohne Probleme schaffte.

Auf den ersten 10 Kilometern mußte ich noch relativ viel auf den Verkehr der „Amalfitana“ achten. Ab dem Ort Maiori hatten ich aber dann fast die ganze Küstenstrasse für mich alleine. Es war ein ständiges auf und ab, mit viel uneinsehbare Kurven, sowie entlang von zahlreichen Zitronenplantagen.

Salerno konnte ich ständig in der Ferne immer näher kommen sehen und gegen 13:00 Uhr erreichte ich dann auch mein Ziel. Nach dem Einchecken im Hotel und einer Dusche, verbrachte ich dann den ganzen Nachmittag mit einer kleinen Stadtbesichtigung.

Die Heimreise dauert dieses Mal zwei Tage länger und führt über Rom, Civita di Bagnoregio sowie Bologna, wo ich mich dann vom Mitternachtszug über den Brenner nach Salzburg bringen lasse.

One Reply to “Rom-Salerno – Tag 11: Amalfi-Salerno”

  1. Pingback: Weitwander-Rückblick September 2016 - gehlebt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*