Via degli Dei – Tag 5: Sant’Agata-Bivigliano

Kilometer heute: 20,95
Kilometer gesamt: 114,75
Wetter: sonnig 10C°
Unterkunft: Giotto Park Hotel 70,00€ mF

Um 02:30 läutete heute das erste Mal der Wecker. Aber nur als Erinnerung die nassen Hosen beim Heizlüfter umzudrehen. Beim zweiten Läuten, um 06:00 Uhr, waren sie dann endlich trocken. Nachdem es die ganze Nacht durchgeregnet hatte, machten wir uns große Sorgen über den Zustand der Wege, da wir uns heute keine Schlammschlacht mehr liefern wollten. Dies sollte sich aber als völlig unbegründet herausstellen, da wir vorwiegend auf Asphalt und Schotter unterwegs waren. Bis zu unserem zweiten Frühstück in San Piero a Sieve waren wir gut zwei Stunden auf ruhigen Nebenstraßen unterwegs. Danach folgte ein einstündiger Marsch auf einer viel befahrenen Bundesstrasse ehe wir wieder ins Gelände abbiegen konnten. Wir wählten heute eine anders als geplante Route, die uns etwas unterhalb des ursprünglichen Weges führte, etwas kürzer war und weniger Höhenmeter hatte. So kamen wir relativ früh, um 14:15 Uhr bei unserer Unterkunft an. Wir übernachten in einer alten, zum Hotel umfunktionierten, Villa mit hohen Decken, Luster und glühenden Heizkörpern und konnten heute endlich einmal unsere komplette Kleidung waschen und innerhalb von zwei Stunden trocknen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*