VF V – Tag 4: Wisques – Bruay La Bruisseriere

Kilometer heute: 50,8
Kilometer VF V: 162,0
Kilometer VF gesamt: 1382,9
Wetter: bewölkt/regnerisch/windig 4C°
Unterkunft: Hotel Le Cottage 57,00€ mF

Heute ging ich den Tag ganz gemütlich an. Um 07:30 Uhr gab es ein tolles Frühstück unter anderem mit weich gekochten Ei, sowie alles was sonst noch mein Herz begehrte. Ein halbe Stunde später brach ich dann auf, begleitet von einer atemberaubenden Morgenröte, das erste „schöne“ Naturschauspiel meiner Reise. Meine erste Zwischenstation war heute Therouanne, 14 km die ich in unter 3 Stunden absolvierte. Dort gab es einen Carefour und ich hatte die Möglichkeit mich für 2 Tage an Nahrung und Getränke einzudecken. Mittag fand ich eine Haltestellenhäuschen, das mir ausreichend Windschutz bot. Das Wetter war bis dahin sehr angenehm und der Wind machte sich eigentlich nur an exponierter Lage bemerkbar. Gegen 15:00 Uhr erreichte ich das eigentliche Ende der heutigen Tagesetappe. Nachdem ich schon unterm gehen online nach einer Unterkunft suchte, jedoch aufgrund der Jahreszeit nichts offen hatte, musste ich notgedrungen weiter. Was dann folgte war ein Kampf gegen mich und die Natur. Bei der Natur verlor ich, da es zu regnen anfing. Das spornte mich aber nur noch mehr an. Mein Adrenalin liess für einige Zeit alle Schmerzen vergessen und mich fast im Laufschritt weiterkommen. Gegen Ende gab es leider einen Einbruch, der Körper machte ziemlich schlapp und die Schmerzen waren fast unerträglich. Die Aussicht auf eine heisse Dusche mobilisierten aber nochmals alle meine Kräfte und ich erreichte total erschöpft kurz vor 20:00 Uhr mein Hotel. Das ich das hier schreiben kann, verdanke ich meinen neuen wasserdichten Akkupack fürs iPhone. Ein Wahnsinn was dieses Teil leistet, ohne hätte ich bereits schon in England einen Wasserschaden erlitten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*