VF IV – Tag 5: Saint Maurice – Orsieres

Warning: simplexml_load_string(): namespace error : Namespace prefix gpxx on TrackExtension is not defined in /home/.sites/680/site9171477/web/wp-content/plugins/wp-gpx-maps/wp-gpx-maps-utils.php on line 223 Warning: simplexml_load_string(): in /home/.sites/680/site9171477/web/wp-content/plugins/wp-gpx-maps/wp-gpx-maps-utils.php on line 223 Warning: simplexml_load_string(): ^ in /home/.sites/680/site9171477/web/wp-content/plugins/wp-gpx-maps/wp-gpx-maps-utils.php on line 223 Warning: simplexml_load_string(): namespace error : Namespace prefix gpxx on DisplayColor is not defined in /home/.sites/680/site9171477/web/wp-content/plugins/wp-gpx-maps/wp-gpx-maps-utils.php on line 223 Warning: simplexml_load_string(): DarkGray in /home/.sites/680/site9171477/web/wp-content/plugins/wp-gpx-maps/wp-gpx-maps-utils.php on line 223 Warning: simplexml_load_string(): ^ in /home/.sites/680/site9171477/web/wp-content/plugins/wp-gpx-maps/wp-gpx-maps-utils.php on line 223 Warning: max(): Array must contain at least one element in /home/.sites/680/site9171477/web/wp-content/plugins/wp-gpx-maps/wp-gpx-maps-utils.php on line 378 Warning: min(): Array must contain at least one element in /home/.sites/680/site9171477/web/wp-content/plugins/wp-gpx-maps/wp-gpx-maps-utils.php on line 379 Warning: max(): Array must contain at least one element in /home/.sites/680/site9171477/web/wp-content/plugins/wp-gpx-maps/wp-gpx-maps-utils.php on line 381 Warning: min(): Array must contain at least one element in /home/.sites/680/site9171477/web/wp-content/plugins/wp-gpx-maps/wp-gpx-maps-utils.php on line 382

Kilometer heute: 39,2
Kilometer VF IV: 223,6
Kilometer VF gesamt: 1159,8
Wetter: sonnig 30C°
Unterkunft: Hotel Terminus 85,00 CHF mF

Um die gleiche Zeit wie gestern, also 05:45 Uhr, aufgebrochen um am Vormittag einiges an Kilometern gut zu machen. Da geht es sich noch am besten, weil der Körper erholt und es kühler ist. Ich habe wieder 2 „offizielle“ Etappen zu einer grossen Etappe zusammengefasst um „meinen“ Zeitplan einzuhalten. Bei der zweiten Etappe wird zwar in den diversen Reiseführen beschrieben, dass sie sehr anspruchsvoll sei und man dafür einen kompletten Tag einplanen soll, aber das war mir egal. Ich verliess also im Morgengrauen Saint Maurice und peilte die Zwischenetappe Martigny an. Weil der Untergrund die meiste Zeit auf weichen Terrain verlief, flog ich direkt dort hin und erreichte um 09:15 Uhr bzw. nach ca 17km Martigny. Zwischendurch kam ich an einen Wasserfall vorbei (mit dem übersetzten Namen“pissende Kuh“) und genehmigte mir einen Vitaminsack direkt vom Marillenbaum. In Martigny hatte ich Glück und konnte in einem Cafe ein frisches Baguette ergattern, was nicht so selbstverständlich ist, da heute in der Schweiz der überdrüber Feiertag ist und eigentlich alles geschlossen hat. Mit dem, natürlich aus dem Rücksack rausschauenden, Baguette machte ich an Teil 2, der „extem gefährlichen“ Route nach Orsieres. Nachdem ich fast meine komplette Vorbereitung für diese Reise damit verbracht habe den Untersberg rauf und runter zu steigen war es für mich heute nicht so schlimm. Ja, es ging teilweise seitlich sehr steil abwärts und ab und an steil bergauf, aber das war eigentlich schon alles. Mehr Sorgen bereitete mir da schon das extrem heisse Wetter. Mittags zb. setzte ich mich auf einen Brunnen und hielt die Füsse ins kühlenden Wasser oder ich tauchte meinen Kopf, bei den am Weg liegenden Brunnen unter Wasser. Mit den Trinkreserven kam ich gerade so aus, aber auch nur weil ich zusätzlich Brunnenwasser trank. Gegen 16:00 Uhr erreichte ich mein Hotel, eine Spitzenleistung aufgrund der gegangenen Strecke. Morgen erwartet mich endlich der Grosse Sankt Bernhard, sicher die anstrengenste Etappe auf dieser Reise…

Download file: VFIV_05.gpx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*