VF III – Tag 10: Altopascio – San Miniato

Warning: simplexml_load_string(): namespace error : Namespace prefix gpxx on TrackExtension is not defined in /home/.sites/680/site9171477/web/wp-content/plugins/wp-gpx-maps/wp-gpx-maps-utils.php on line 223 Warning: simplexml_load_string(): in /home/.sites/680/site9171477/web/wp-content/plugins/wp-gpx-maps/wp-gpx-maps-utils.php on line 223 Warning: simplexml_load_string(): ^ in /home/.sites/680/site9171477/web/wp-content/plugins/wp-gpx-maps/wp-gpx-maps-utils.php on line 223 Warning: simplexml_load_string(): namespace error : Namespace prefix gpxx on DisplayColor is not defined in /home/.sites/680/site9171477/web/wp-content/plugins/wp-gpx-maps/wp-gpx-maps-utils.php on line 223 Warning: simplexml_load_string(): DarkGray in /home/.sites/680/site9171477/web/wp-content/plugins/wp-gpx-maps/wp-gpx-maps-utils.php on line 223 Warning: simplexml_load_string(): ^ in /home/.sites/680/site9171477/web/wp-content/plugins/wp-gpx-maps/wp-gpx-maps-utils.php on line 223 Warning: max(): Array must contain at least one element in /home/.sites/680/site9171477/web/wp-content/plugins/wp-gpx-maps/wp-gpx-maps-utils.php on line 378 Warning: min(): Array must contain at least one element in /home/.sites/680/site9171477/web/wp-content/plugins/wp-gpx-maps/wp-gpx-maps-utils.php on line 379 Warning: max(): Array must contain at least one element in /home/.sites/680/site9171477/web/wp-content/plugins/wp-gpx-maps/wp-gpx-maps-utils.php on line 381 Warning: min(): Array must contain at least one element in /home/.sites/680/site9171477/web/wp-content/plugins/wp-gpx-maps/wp-gpx-maps-utils.php on line 382

Kilometer heute: 28,5
Kilometer VF III: 317,5
Kilometer VF gesamt: 936,2
Wetter: sonnig 15C°
Unterkunft: –

Und nun war sie da, die letzte Tagesettape auf meiner dritten Reise der Via Francigena. Als ich gegen 07:30 losging, war bereits die Sonne aufgegangen und sie sollte mir wenigstens heute, am letzten Tag eine treue Begleitung bleiben. Gemächlich, ja nicht zu schnell, genoss ich also meine letzten Kilometer und lies gedanklich die letzten Tage Revue passieren: Vom Wetter her war eigentlich alles dabei, ebenfalls vom Gelände. Nur Schmerzen hatte ich keine. War die erste Reise noch regelrecht eine Tour der Qualen, so erging es mir dieses Mal ziemlich gut. Schon klar, dass man nach vielen Kilometern am Ende des Tages ziemlich erschöpft ist, die Füsse angeschwollen sind und die Schultern vom Rucksack tragen brennen. Aber echte Scherzen? Fehlanzeige! Heute ging ich auf einer alten Römerstrasse, auf Schotterpisten sowie auf Grasuferböschungen. Einfach traumhaft schön sowie eine der schönsten Etappen insgesamt. Und dann war er auch leider schon da, der Bahnhof von San Miniato. Der Ort an dem im Jänner 2012 alles anfing…

Download file: VFIII_10.gpx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*